Ist das iPhone 4 feuergefährlich?

EnterpriseManagementMobile

Nach dem Antennen-Problem könnte auf Apple ein weiterer Brandherd beim iPhone 4 hinzukommen. Einem Bericht zufolge soll ein neues Gerät Feuer gefangen haben.

Ein brandneues iPhone 4, das über den mitgelieferten USB-Adapter mit einem Rechner verbunden war, soll sich so stark erhitzt haben, dass es Feuer gefangen hat. Der Bericht stammt von dem Apple-Blog Boy Genius Report. Eine Vertrauensperson bei AT&T soll dem Branchendienst den Hinweis auf das durchgeschmorte iPhone 4 gegeben haben.

Fehlerhafter USB-Port? Dieses iPhone 4 soll Feuer gefangen haben. Quelle: BGR
Fehlerhafter USB-Port? Dieses iPhone 4 soll Feuer gefangen haben. Quelle: BGR

Weder bei dem Handy-Provider AT&T noch bei dem Blog selbst will man von weiteren Geräten wissen, die Feuer gefangen haben. Daher könnte es sich um einen Einzelfall handeln. Dennoch wurde versichert, dass die Ursache nicht in unsachgemäßer Handhabung, sondern in einem fehlerhaften USB-Port liege. Der Port wurde leicht verschmort, das Kabel trägt deutliche Verformungen durch die Hitzeentwicklung. Auch der Metallring um das iPhone sei sehr heiß geworden, so dass sich der Anwender leicht die Hand verbrannt habe.

Doch auch der Blogger Carlos Martin berichtet von einem ähnlichen Vorfall. Er habe sein iPhone 4 ebenfalls mit dem Rechner verbunden und einen Stream mit dem Gerät durchgeführt. Parallel dazu hatte er das Gerät aufgeladen. Daraufhin wurde das iPhone schnell sehr heiß und schaltete auf den Sicherheitsmodus. Bei einem zweiten Versuch, bei dem er das Smartphone lediglich aufladen wollte, erhitzte es sich ebenfalls sehr stark.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen