Plant Apple einen eigenen Kartendienst?

E-GovernmentManagementRegulierung

Apple soll den Online-Karten-Spezialisten Poly9 übernommen haben, wie kanadische Medien berichten. Von Poly9 stammt zum Beispiel ein Browser-basierter 3D-Kartendienst.

Schon nach der Übernahme des Google-Maps-Konkurreten Pacebase, die im Oktober bekannt gemacht wurde, gab es die ersten Spekulationen über einen eigenen Kartendienst von Apple.

Nun bekommen diese Gerüchte neue Nahrung. Allerdings gibt es derzeit, wie der Wall Street Journal-Ableger All Things Digital berichtet, nur eine allgemeine Stellungnahme von Apple zu der kolportierten Übernahme der Entwicklergruppe aus Quebec: “Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen und wir kommentieren unsere Ziele oder Beweggründe generell nicht.”

Das interessanteste Produkt von Poly9 ist der browserbasierte Google-Earth-Konkurrent Globe, bei dem aber keinerlei Software auf den Klient installiert werden muss. Beide Webseiten sind aktuell nicht zu erreichen. Der kanadische Nachrichtendienst Le Soleil meldete die Übernahme als erstes.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen