Die erste vollwertige NoSQL-Datenbank für Windows

EnterpriseSoftware

‘CouchDB 1.0’ ist die erste vollwertige und voll einsatzfähige nicht-relationiale Datenbank, die auch auf Windows läuft. Die neue Version ist zudem performanter und einfacher in der Bedienung als die Vorgänger.

Zwei Punkte an der neuen Version sind besonders hervorzuheben. So hat Couchio, das Unternehmen hinter dem Apache-Projekt, die Performance dieser NoSQL-Datenbank deutlich nach oben geschraubt. Und jetzt läuft CouchDB auch auf Windows Rechnern.

Ursprünglich war CouchDB ein IBM-Lotus-Notes-Projekt, das 2005 die Arbeit aufnahm, um eine bessere Off-Line-Datenreplizierung zu entwickeln. 2008 wurde CouchDB zu einem Open-Source-Projekt. Das Unternehmen Couchio bietet kommerziellen Support für die Datenbank.

Über Code-Optimierung will der Hersteller die Datenbank um 300 Prozent schneller gemacht haben. Ältere Versionen liefen bislang nur auf Linux-Rechnern. Jetzt können auch Windows Desktops oder Server diese Datenbank betreiben. Außerdem ist eine Version für Google Android geplant.

Gerade für Web-Anwendungen ist CouchDB, das in der Programmiersprache Erlang verfasst ist, gut geeignet, weil Daten über Javascript Object Notation (JSON) gespeichert werden. Diese können ohne Zwischenschicht direkt über HTTP abgefragt werden. Besonders interessant wird CouchDB durch die Fähigkeit auch ohne Internet-Verbindung Daten zu speichern.

Die Daten werden über eine Implementierung von Googles MapReduce abgerufen. Der Vorteil dabei ist gegenüber anderen relationalen Datenbanken, dass der Entwickler nicht unbedingt wissen muss, wie eine SQL-Abfrage aussehen muss, um an Daten heranzukommen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen