Fachkräftemangel: Experten mahnen zur Weiterbildung

JobsManagement

Jedes zweite IT-Unternehmen will in diesem Jahr nach Bitkom-Angaben neue Mitarbeiter einstellen. Besonders gefragt seien Software- und IT-Services-Experten. Doch was gut klingt hat einen entscheidenden Haken. Immer weniger Firmen finden was sie brauchen. Experten mahnen dringend zur Weiterbildung.

20.000 offene Stellen gibt es derzeit in der ITK-Branche, sagt Bitkom-Präsident Professor August-Wilhelm Scheer. Dabei fühle sich jedes Dritte Unternehmen inzwischen durch den Fachkräftemangel in seiner Geschäftstätigkeit gebremst. Besserung ist nach einer Studie im Aufrag der EU-Kommission nicht in Sicht: Die Nachfrage nach IT-Experten werde in Deutschland in den kommenden Jahren beständig über dem Angebot liegen.

Um den Expertenmangel zu beheben, ist nach Meinung des Bitkom die Modernisierung des Bildungssystems von zentraler Bedeutung. Stimmt, sagt Professor Jürgen Otten, Dekan für Informatik an der Wilhelm Büchner Hochschule, im Interview mit silicon.de.

Arbeitgeber Industrie
Hier arbeiten die meisten Menschen in Deutschland.
Foto: Bitkom

“Allerdings müssen wir die Berufstätigen noch viel intensiver mit einschließen. Hier schlummern enorme Potenziale, denn diese Menschen verfügen über einen enormen Erfahrungsschatz. Der Wirtschaft ist das leider immer noch nicht ausreichend bewusst.” Die Liberalisierung des Hochschulzugangs sei ein erster Schritt in die richtige Richtung gewesen.