Apple behebt iPhone-Problem bei der Antennenanzeige

EnterpriseManagementMobile

iPhone 3G, iPhone 3GS und iPhone 4 bekommen eine akkuratere Anzeige der Signalstärke. Apple behebt mit dem iOS 4.0.1 ein Problem, das so viele Anwender verunsichert hat.

Neben einigen Bug-Fixes verbessert das Update auch “die Formel, die festlegt wie viele Signalbalken im Display angezeigt werden”. Dieses Update hatte Apple vor etwa zwei Wochen angekündigt. Zuvor war es von Anwendern zu Beschwerden gekommen, die über abgerissene Verbindungen klagten, wenn man das Telefon in einer bestimmten Weise anfasst.

iOS Version 4.0.1. verspricht eine Verbesserung der Anzeige der Signalstärke. Screenshot: CNET
iOS Version 4.0.1. verspricht eine Verbesserung der Anzeige der Signalstärke. Screenshot: CNET

Schon am Mittwoch hatte Apple eine Beta-Version des iOS 4.1 an Entwickler ausgeben, die ebenfalls diese neue Formel einschließt. Aber möglicherweise ist das Antennen-Signal nur ein Teil des so genannten ‘Death Grip’-Problems. Offenbar gibt es dabei auch eine Hardware-Komponente. Denn die Anzeige der Signalstärke im Display hat ja zunächst nichts damit zu tun, ob ein Anruf oder eine Datenverbindung abreißt.

In den Apple-Foren indes häufen sich die Anfragen von Anwendern, die offenbar Probleme haben, die neue Version zu installieren. Immer
wieder scheint es zu einem ‘Error 9’ zu kommen, der etwa nach Dreiviertel des Installationsprozesses auftritt. In manchen Fällen scheint es nach einigen Versuchen zu funktionieren. Andere berichten, auch nach mehreren Versuchen nicht in der Lage gewesen zu sein, die neue Firmware aufzuspielen. In anderen Fällen scheint sich die Aktualisierung problemlos installieren zu lassen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen