IBM eröffnet Cloud-Zentrum in Deutschland

CloudEnterpriseSoftware

Wolken, immer mehr Wolken. Jetzt hat Cloud-Marktführer IBM ein “Cloud Computing Kompetenzzentrum” in Deutschland eröffnet. Es ist Teil des größten europäischen IBM Rechenzentrums in Ehningen.

“Unser Kompetenzzentrum entspricht höchsten Standards bei technologischer Innovation und Sicherheit. Dies ist insbesondere für Kunden aus hochsensiblen Bereichen wie Banken und Versicherungen oder dem öffentlichen Dienst ein wichtiges Entscheidungskriterium. Das Zentrum in Ehningen arbeitet eng mit dem IBM Cloud Delivery Center in Raleigh, North Carolina, zusammen und ist Teil unserer global integrierten Cloud Computing Organisation”, berichtet Michael Diemer, Geschäftsführer IBM Deutschland GmbH und General Manager IBM Global Technology Services in Deutschland.

Das Zentrum bietet Unternehmen standardisierte Cloud-Services an, die kontinuierlich erweitert werden sollen. Dazu gehören:

  • IBM Smart Business Desktop Cloud – dieser Service ermöglicht den Zugriff auf Anwendungen, Informationen sowie Ressourcen und stellt eine Desktop-Umgebung hinter der Firewall des Kunden zur Verfügung.
  • IBM Smart Business Desktop on the IBM Cloud – ist ein Service auf Subskriptionsbasis, der Desktop-Virtualisierung in einer gehosteten Umgebung ermöglicht.
  • IBM Smart Business Development und Test on the IBM Cloud – mit diesem Services können Unternehmen ihre interne Entwicklungs- und Testumgebung erweitern.

Das Zentrum arbeitet mit Partnern aus den Bereichen Cloud-Management, Sicherheit, Software-Entwicklung und Test-Support zusammen. Novell zum Beispiel hat Suse-Linux-Komponenten zur Verfügung gestellt.

Bereits im März 2008 hatte IBM das erste europäische Forschungszentrum in Dublin eröffnet, das auf Forschungsdienstleistungen im Bereich Cloud Computing fokussiert ist.