Die Agenda der CIOs

CloudManagementSoftwareZusammenarbeit

Der Wirtschaftsprüfer KPMG International hat im Rahmen des World Congress on IT (Amsterdam, 25. bis 27. Mai) 450 CIOs befragt. Die Ergebnisse liegen jetzt vor und wurden in der Studie From Cost to Value: 2010 Global Survey on the CIO Agenda veröffentlicht.

Die KPMG befragte die CIOs zu diesen Themen: Rolle der IT bei der Steigerung des Geschäftswertes, IT-Sourcing, Compliance, IT-Kosten, IT-Projekt-Management und persönliche Prioritäten. Die Ergebnisse sind eindeutig, so der Wirtschaftsprüfer. Die CIOs erwarten für die kommenden Jahre eine Veränderung: Der Fokus ihrer Arbeit wird sich von Kosteneinsparungen und Compliance hin zu Wertschöpfung und Innovation verlagern.

Die Tage, in denen IT vor allem als ein Mittel der Effizienzsteigerung angesehen wurde, seien offenbar vorbei, hieß es von der KPMG. Heutzutage trage die IT direkt dazu bei, die Geschäftsstrategie umzusetzen und nehme eine zentrale Rolle im Management ein.


Worte, die CIOs nutzten, um ihre Vision für die IT zu beschreiben.
Quelle: KPMG Niederlande

Dafür brauche es in den Unternehmen CIOs, die “die Distanz zwischen dem Business und der IT so gering wie möglich halten”. Der Wirtschaftsprüfer zieht aus der Umfrage acht Schlussfolgerungen:

Erstens: Der Unternehmenswert steht künftig auf der CIO-Agenda ganz oben. In der IT geht es nicht mehr vorrangig um Kosteneinsparungen, sondern darum, Werte zu schaffen. Firmen, die den Unternehmenswert nachhaltig steigern wollen, müssen die Informationen in den Griff bekommen, die sie selbst herstellen, sammeln und nutzen. Zudem sollten sie IT dazu verwenden, schnell auf Änderungen im Markt und in der Gesellschaft zu reagieren.