Windows Phone 7: Wo es noch hakt

BetriebssystemEnterpriseMobileProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Microsoft verteilt derzeit Hunderte Handy-Prototypen mit einer Technical Preview von Windows Phone 7. Entwickler sollen nun die Software auf Herz und Nieren prüfen und herausfinden, wo der Konzern noch nachbessern muss. Der Druck ist groß, Microsoft hat auf dem Smartphone-Markt nur noch diese eine Chance.

Bislang waren Tester auf einen Software-Emulator angewiesen, nun gibt es also erstmals die passenden Geräte dazu. Die Test-Smartphones stammen von Asus, LG und Samsung, heißt es im Windows-Phone-Blog. Laut Microsoft haben die Testpersonen die Smartphones mehrere Monate im Alltag genutzt. Unter ihnen US-Kollege Matthew Miller von CNET.

Fotogalerie: Windows Phone 7 Technical Preview

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Er hatte ein Samsung-Gerät namens ‘Taylor’. Es wird zwar in dieser Form nie auf den Markt kommen, zeigt aber wie ein typisches Windows-Phone-7-Gerät aussehen wird. Microsoft hatte bereits vor einiger Zeit angekündigt, die Testgeräte im Juli zu verteilen. Interessierte können sich per E-Mail bewerben. Dabei seien große Software-Firmen genauso willkommen wie Entwickler mit “großartigen Ideen”.

Matthew Miller kommt nach seinen Testwochen zu einem positiven Gesamtergebnis. Microsoft sei zurück in der Smartphone-Arena. “Es scheint, als habe ein ernsthafter Konkurrent den Ring betreten”, so sein Zeugnis.