Steve Jobs in den Fängen des Grauens

Enterprise

Lieben wir es nicht alle, wenn Helden fallen? Wenn sich jemand aufschwingt, hinauf in den Olymp seiner jeweiligen Disziplin, Bewunderung mit der ganz großen Schaufel einfährt – und dann – fehlt! Später darf er dann neuerlich aufsteigen, aber die zwischenzeitliche Bruchlandung ist ein Muss!

Ich verweise auf Michael Jackson, Bill Clinton, Elvis Presley. Sie dürfen die Liste eigenhändig vervollständigen. Das zeigt uns, dass wir arme Würstchen, die wir uns “auch nur Menschen” schimpfen, eben gar nicht so arm, sondern vielmehr den Göttern gleich sind. Wenn auch die Götter fehlen können, dann fällt der vermurkste Artikel von gestern gar nicht mehr so ins Gewicht. Und das neulich mit dem gescheiterten Update – geschenkt.

Das jüngste Beispiel für einen strauchelnden Gott ist Steve ‘Antenne’ Jobs. Von “AntennaGate” war gar die Rede. Bang fragte Kollege Schindler: “Wusste Jobs von den Problemen?” Obwohl der Godfather himself über die Anbindungshürden des neuen Gerätes informiert gewesen sei, habe er stur auf “seinem” Design bestanden. Kennt man ja. Größenwahn. Besonders gerne gepflegt von SPD-Kanzlern, Konzernlenkern, Diktatoren und Chefredakteuren.

Dennoch: Warum hat er sie nicht eigenhändig grade gebogen, die mistige Antenne im neuen Über-iPhone? Ich mein, das hätte er, der Architekt der Architekten, der Wegweiser durch den digitalen Dschungel, der Pfadfinder der Armen und Beladenen (aka uns), doch sicher nur zu gerne gemacht? So wie er’s immer hingebogen hat. Der ganze, heißgeliebte Konzern stand am Abgrund, nur einer konnte ihn retten! War es ein Vogel? Ein Flugzeug? Nein, es war Steve!

Was also war los mit ihm? Schwanden ihm die Kräfte? Ist es das Alter, oder die lange, zehrende Krankheit? Oder haben ihn vielmehr übelwollende Bösewichte an einer weiteren Heldentat gehindert? Das wird’s vermutlich sein! Ich sehe Verschwörung und Dünkel am Werk. Gut, dass mir meine Frau gerade “Verblendung” von Stieg Larsson aufgedrängt hat. Durch die Lektüre weiß ich, dass das Böse hinter der nächsten unscheinbaren Ecke lauert, vor allem auf den ehrbaren Herrn Jobs! Auch Journalisten sind unmittelbar gefährdet! Hochspannung! Schalten Sie auch nächste Woche wieder ein wenn Sie Dr. Bob sagen hören wollen…