Günstige mobile Internettarife immer schneller

EnterpriseMobile

Günstige Datentarife für die mobile Internetnutzung werden immer schneller. Dies geht aus dem ‘Mobile Monitor’ hervor, der vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. quartalsweise veröffentlicht wird. Der Mobile Monitor ist kostenlos und zeigt die jeweils fünf günstigsten Internettarife für mobile Gelegenheits-, Tages- und Vielsurfer.

Demnach ermöglicht der voranschreitende Netzausbau auch im preiswerten Tarifsegment höhere Übertragungsraten. So können Nutzer bei entsprechendem Empfang schneller mobile Websites aufrufen sowie Daten per E-Mail versenden. Weiterhin ist mobiles Surfen zu günstigen Preisen möglich – die Kosten sind seit Anfang 2010 stabil geblieben.

Während im letzten Mobile Monitor zwei Drittel der Tarife im Downstream (Übertragung zum Endgerät) nur Geschwindigkeiten weit unter einem Megabit pro Sekunde ermöglichten, ist in der aktuellen Ausgabe bei den meisten Angeboten HSDPA mit 1,8 bis 7,2 Megabit pro Sekunde möglich. Beim Upload (Übertragung vom Endgerät) stehen in der Regel zwischen 0,384 und 2 Megabit pro Sekunde zur Verfügung.

Fotogalerie: Die neuesten Handy-Trends aus Asien

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Nach diesen Angaben sind die günstigsten Tarife für die mobile Internetnutzung seit Anfang 2010 konstant geblieben. Weiterhin liegen die preiswerteste monatliche mobile Internetflatrate bei 14,99 Euro im Monat, die günstigste Tagesflatrate bei 1,99 Euro pro Tag sowie der billigste Volumentarif bei 19 Cent pro Megabyte. Zu beachten ist jedoch, dass im Mobile Monitor im Bereich der monatlichen mobilen Internetflatrates nur Tarife mit einem ungedrosselten Datenvolumen von mindestens fünf Gigabyte berücksichtigt werden.