SAP genehmigt sich Black Duck

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

SAP-Mitarbeiter werden Open Source Software künftig mit Hilfe der ‘Black Duck Suite’ verwalten. Das teilte der Hersteller Black Duck Software mit. Bei der Verwaltung von Open-Source-Genehmigungsprozessen habe SAP vorher mit komplexen, zeitintensiven und teilweise manuellen Prozessen gearbeitet.

“Bei der Entwicklung der Open-Source-Genehmigungsprozesse von SAP im Jahr 2001 rechneten wir mit nur einigen Open-Source-Anfragen monatlich”, sagte Francis Ip, Chef von SAP Global Technology Legal Compliance. Mit der zunehmenden Bedeutung von Open Source und der Wendung von SAP hin zu Open Source sei es jedoch notwendig, den Open-Source-Prozess weiter zu automatisieren. “Mit Black Duck wird es möglich sein, den Prozess weiter zu skalieren und unsere Open-Source-Strategie zu verbessern.”

“Die Suite macht es den SAP-Entwicklern möglich, die Anzahl an Codes zu reduzieren, die für eine höhere Geschwindigkeit bei der Entwicklung benötigt werden”, meinte Peter Vescuso, Executive Vice President von Black Duck Software. Das Produkt biete eine Plattform für die Verwaltung von Open Source Software in einem Entwicklungsprozess mit mehreren Quellen. Black Duck Software bietet neben der Suite auch Koders.com an, eine Suchmaschine für Open-Source-Programmcode.

Fotogalerie: Die Sapphire in Frankfurt und Orlando

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten