Apple untersucht iOS-4-Probleme

EnterpriseMobileSoftware

Besitzer des iPhone 3Gs, die auf die neue Betriebssystem-Version iOS 4 aktualisiert haben, berichteten von teilweisen Leistungseinbußen und kürzeren Batterielaufzeiten.

Nachdem Apple mit dem iPhone 4 bereits Schwierigkeiten hatte, wolle das Unternehmen die Beschwerden prüfen, wie das Wall Street Journal berichtet. Anwender müssen mit einem langsamen Keyboard und gefrorenen Bildschirmen und Anwendungen kämpfen. Dazu kommt, dass sich der Akku deutlich schneller entleert und teilweise stärker als gewohnt aufheizt, als das noch mit dem Vorgängerbetriebssystem der Fall war. Einige Anwender berichten sogar von derart schwerwiegenden Beeinträchtigungen, dass das Telefon praktisch nicht mehr zu verwenden ist.

Apple wolle jetzt die Probleme mit dem iOS 4 auf dem zwei Jahre alten iPhone 3 prüfen. Quelle: CNET
Apple wolle jetzt die Probleme mit dem iOS 4 auf dem zwei Jahre alten iPhone 3 prüfen. Quelle: CNET

In den Apple-Foren sammeln sich inzwischen mehrere Hundert dieser Berichte. Apple soll den Betroffenen geraten haben, die Werkseinstellungen wieder herzustellen. Damit müssen die Anwender das Betriebssystem auf dem rund zwei Jahre alten Gerät faktisch wieder auf die Version 3 downgraden, außerdem werden so gespeicherte Informationen auf dem iPhone gelöscht.

Inzwischen raten einige Blogs von einem Upgrade mit dem iPhone 3 auf die neue Betriebssystemversion ab. Und andere fordern, dass Apple einen solchen Rat ausgeben sollte.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen