Android mittlerweile besser als iOS?

EnterpriseMobileMobile OSSmartphoneSoftwareWorkspaceZubehör

Laut Gartner wurden im ersten Quartal 2010 weltweit 5,2 Millionen Android-Smartphones verkauft. Damit erreicht das Google-Betriebssystem einen Marktanteil von 9,6 Prozent. Ein Jahr zuvor betrug der Anteil an verkauften Android-Geräten noch 1,6 Prozent. So baut das mobile OS seinen Marktanteil schneller aus als Apple.

Andere Systeme können Sie übrigens getrost vergessen: Knapp 80 Prozent aller App-Downloads werden dieses Jahr auf die beiden Betriebssysteme entfallen, so das Marktforschungsunternehmen ABI Research. Da muss sich Microsoft mit seinem mobilen Windows schon gewaltig an die Decke strecken, um noch etwas vom Umsatzkuchen abzubekommen.

Gründe für den Erfolg von Android sind wohl zuallererst in der Unabhängigkeit des Systems zu suchen, in zweiter Linie im Preis. So gibt es Einsteiger-Smartphones wie das HTC Tattoo, günstige und kleine Geräte mit QWERTZ-Tastatur wie das Sony Ericsson Xperia X10 Mini Pro und bestens ausgestattete Highend-Produkte wie das Samsung Galaxy S. Die intuitive Nutzeroberfläche und die vielen Apps teilt sich das Google-Betriebssystem mit dem von Apple.

Fotogalerie: Die 50 besten Apps für Android

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Derzeit stehen knapp 100.000 Apps und Spiele im Android Market zum Download bereit. Es gibt Navigationslösungen, Preisvergleichsdienste, Barcode-Scanner, Wasserwagen, Währungsrechner, Dateimanager und so weiter. Die Programme werden nicht über den PC herunterladen und auf das Gerät kopiert. Bei Android funktioniert die Installation von Apps ähnlich wie beim iPhone. Der Nutzer öffnet den Market, stöbert durch verschiedene Kategorien und sucht nach Apps. Ist eine gefunden, lässt sie sich über UMTS oder WLAN auf das Smartphone herunterladen und installieren.

Zu den Kategorien gehören Effizienz-Tools, die Dateimanager, Office-Programme oder PDF-Reader enthalten, Lifestyle, wo sich Horoskope oder Ausgehtipps verbergen, Multimedia für Musik- und Videoplayer oder Tools, die in der Umgebung gespielte Musik erkennen, Shopping, Reisen, Soziale Netzwerke, Nachrichten, Wetter oder Sport. Die Spiele sind unterteilt nach Arcade & Actionspiele, Gelegenheitsspiele, Karten- und Glücksspiele sowie Rätsel und Denksport. Alle Kategorien lassen sich noch einmal unterteilen nach Top-Download-Listen unter kostenlosen und kostenpflichtigen Programmen sowie ganz neuen Apps.

Im Vergleich zu Apples App Store, Samsung Apps oder dem Microsoft Maketplace bietet der Android Market einen hohen Anteil an kostenlosen Programmen. Wer doch einmal eine Bezahl-App kaufen möchte, hat im Gegensatz zu allen anderen Anbietern die Möglichkeit, das Programm binnen 24 Stunden zurückzugeben und bekommt das Geld wieder gutgeschrieben. Die Bezahlung von kostenpflichtigen Programmen erfolgt über den Paypal-Konkurrenten Google Checkout.