Xing brummt

ManagementNetzwerk-ManagementNetzwerke

Neben Facebook und Twitter schreibt auch ein deutsches Web-2.0-Portal derzeit seine Erfolgsgeschichte weiter. Die auf Business-Kontakte ausgerichtete Collaboration-Plattform hat das bisher beste Quartalsergebnis seiner Geschichte erzielt.

Innerhalb des zweiten Quartals haben sich 460.000 Mitglieder neu auf Xing.com registriert. Damit konnte das Hamburger Unternehmen 3,74 Millionen Euro Gewinn erwirtschaften. Im ersten Halbjahr steigerte das Netzwerk im Vergleich zum Vorjahreszeitraum den Umsatz auf 25,86 Millionen Euro um 20 Prozent.

Der Löwenanteil des Umsatzes geht auf Mitgliedsbeiträge aus Premium-Accounts zurück. 20,6 Millionen Euro stammen aus diesen Beiträgen. Viele Xing-Teilnehmer aber verwenden nach wie vor die kostenlose Basismitgliedschaft, wo verschiedene Funktionen eingeschränkt sind.

Offenbar hat Xing auch weiterhin starkes Interesse an nicht zahlenden Mitgliedern, um die Plattform insgesamt attraktiver zu machen. “Wir haben im letzten halben Jahr einiges getan, um die Basismitgliedschaft aufzuwerten”, so Sprecher Marc-Sven Kopka.

Nun sei zum Beispiel das Feature “Neues aus meinem Netzwerk” auch für Basis-Mitglieder freigeschaltet und daneben wurde auch die Suchfunktion verbessert. Konkrete weitere Funktionen nannte der Sprecher nicht, doch im Herbst sollen weitere Features bekannt gegeben werden.

Derzeit haben sich weltweit 9,63 Millionen Mitglieder auf Xing registriert. 4,07 Millionen stammen aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland. Laut Xing zahlen weltweit 718.000 Menschen für ihren Account. Neben der DACH-Region sei das Netzwerk vor allem in der Türkei und in Spanien erfolgreich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen