So sichern Sie das iPhone

EnterpriseMobileSicherheit

Das Apple iPhone verfügt über eine Reihe von Funktionen, mit denen das Gerät vor Hackerangriffen und bei einem Diebstahl gesichert werden kann. silicon.de stellt die Features in einer Bildergalerie vor.

Wie bei iTunes ist es auch bei der iPhone-Firmware wichtig, die aktuellste Version zu verwenden. Auf dem iPhone 3 wird die Firmware-Version 3.2.0 eingesetzt. Die Version für das iPhone 3Gs und das iPhone 4 ist 4.0.1. Wenn das iPhone eine ältere Firmware verwendet, kann man diese Schritte ausführen: iPhone mit dem Computer verbinden / iTunes öffnen / Unter ‘Geräten’ iPhone auswählen / Nach Updates suchen und diese installieren.

Viele iPhone-Anwender stellen WiFi ab, um Akkuleistung zu sparen. Doch das Abschalten von WiFi verringert auch Angriffsmöglichkeiten für Hacker. By Default speichert das iPhone die Daten von WiFi-Netzen, mit denen es verbunden ist. So ist es dem Gerät möglich, sich automatisch mit dem Netz zu verbinden, wenn es in dessen Reichweite kommt. Um diese Wiedereinwahl zu verhindern, ruft man unter ‘Einstellungen’ WiFi auf. Mit einem Tipp auf ‘Vergiss dieses Netzwerk’ wird die Wiedereinwahl unterbunden.

Fotogalerie: Die besten Admin-Apps fürs iPhone

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Hacker greifen mit ‘Bluesnarf’-Attacken die Bluetooth-Funktion des iPhone an. Deshalb empfiehlt es sich, auch Bluetooth abzustellen. Dies kann man unter ‘Einstellungen’ / ‘Allgemein’ erledigen. Die Location Based Services abzuschalten, verbessert zwar nicht unmittelbar die Sicherheit des Gerätes. Es spart aber Energie. Abschalten kann man unter ‘Einstellungen’ / ‘Allgemein’.