Unternehmen rüsten sich scharenweise für SAP-Release-Wechsel

E-GovernmentManagementRegulierung

Unternehmen haben aktuell einen “starken Fokus auf Upgrade-Projekte”. Das berichtet der SAP-Beratungsdienstleister Lynx-Consulting. Der Grund dafür: Das Ende der Wartungsverträge mit SAP rückt näher.

Nachdem viele Unternehmen die Investition in wirtschaftlich schwierigen Zeiten verschoben haben, nähmen sie den Release-Wechsel nun in Angriff, um langfristig Kosten zu sparen, so die Erfahrung des Beraters aus Bielefeld.

“Da in absehbarer Zukunft die Wartung für SAP-Releases unterhalb von ERP 6.0 mit höheren Kosten verbunden ist, rüsten sich viele Kunden für den Endspurt, um innerhalb der Fristen auf den neuen SAP-Release-Stand umzustellen”, so Silke Byner, Vertriebsleiterin bei Lynx, ohne allerdings konkrete Zahlen nennen zu wollen.

“Unternehmen nutzen jetzt die Gelegenheit und setzen auf der technischen Ebene mit dem Upgrade auf SAP ERP 6.0 die Vereinheitlichung ihrer SAP Landschaft fort. Der damit verbundene Konsolidierungs- und Standardisierungsprozess zahlt sich in der Senkung der Gesamtbetriebskosten aus und legt ein langlebiges Fundament für künftige Optimierungen auf der fachlichen Ebene”, erklärt Byner.

Fotogalerie: Die Sapphire in Frankfurt und Orlando

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten