Beta-Version von Chrome 6

BrowserEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Google hat eine erste Beta von Chrome 6 veröffentlicht. Version 6.0.472.33 ist für Windows, Mac OS und Linux verfügbar. Sie enthält in erster Linie Neuerungen, die zuvor in der Entwicklerversion getestet wurden. Dazu zählen Änderungen an der Bedienoberfläche, Verbesserungen bei der Synchronisation und eine neue Version der JavaScript-Engine V8, die eine höhere Performance ermöglicht.

Die neue Beta bietet eine Autoausfüllen-Funktion für Formulare. Dort hinterlegte Daten wie Namen oder Adressen lassen sich mit anderen Instanzen von Chrome synchronisieren. Einem Blogeintrag zufolge werden keine Informationen ohne Zustimmung eines Nutzers in Formulare eingefügt. Für Kreditkartendaten gebe es sogar eine zusätzliche Nachfrage. Das Autofill-Feature demonstriert Google auch in einem Video.

Zu den Änderungen der Benutzeroberfläche gehört die Zusammenlegung der Schaltflächen für ‘Laden dieser Seite anhalten’ und ‘Diese Seite neu laden’, die sich in der stabilen Version links und rechts der Omnibox angeordnet sind. Weitere Änderungen finden sich im Menü “Einstellungen” und betreffen die Zoomfunktion und das Ausschneiden, Kopieren und Einfügen von Inhalten. Außerdem lassen sich mit Chrome 6 Beta auch Erweiterungen synchronisieren. Das in der Entwicklerversion enthaltene PDF-Plug-in fehlt jedoch.

Fotogalerie: Googles Chrome wird Universalübersetzer

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Die JavaScript-Performance ist laut Google beim SunSpider-Benchmark sowie beim eigenen V8-Benchmark gegenüber der letzten Beta von Chrome 5 um 15 Prozent gestiegen. In Mozillas Dromeao-DOM-Tests beträgt die Verbesserung angeblich 64 Prozent. Teilnehmer des Chrome-Beta-Programms erhalten die neue Version automatisch. Sie kann außerdem über die Google-Website heruntergeladen werden.