Achim Bergs Strategie macht Windows Phone 7 zum Spiele-Handy

BetriebssystemEnterpriseMobileProjekteSmartphoneSoftware-HerstellerWorkspaceZubehör

Achim Berg, bis ins Frühjahr hinein Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, wechselte zum 1. Mai dieses Jahres nach Redmond. Dort koordiniert er alle Marketing- und Business-Development-Aktivitäten für Windows Phone. Nun sind erste Früchte seiner Arbeit zu sehen – und zwar in Deutschland.

Im Rahmen der gamescom 2010 in Köln kündigte Microsoft die ersten Xbox-Live-Spiele für Windows Phone 7 an. Bergs Strategie sieht also offenkundig die Verschmelzung von Handy mit Spielekonsole vor. Den Markt für Business-Handys will man wohl RIM und – mit Abstrichen – Apple überlassen.

Fotogalerie: Windows Phone 7 Technical Preview

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Das Windows Phone 7 soll ab Herbst 2010 in Deutschland verfügbar sein. Anwender sollen damit immer mit einem Avatar verbunden und über Xbox Live und ein “Spiele Hub” in ständigem Kontakt mit ihren Freunden sein. Xbox Live auf Windows Phone 7 verbinde eine Community von mehr als 25 Millionen aktiven Xbox-Live-Mitgliedern untereinander.

Spiele wie “Halo: Waypoint” oder “Crackdown 2” würden aktuell für das Smartphone ausgelegt. Weitere angekündigte Spiele für Xbox Live auf Windows Phone 7 hören auf Namen wie “Bejeweled LIVE”, “Guitar Hero”, “The Harvest”, “Max and the Magic Marker” oder “Crackdown2 Project Sunburst”. Vor dem Marktstart von Windows Phone 7 will Microsoft weitere Titel ankündigen. Darüber hinaus sollen Inhalte des Microsoft Game Studio in Windows Phone 7 integriert werden.

Fotogalerie: Hinter den Kulissen von Windows Phone 7

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten