Android-Handy Samsung Galaxy S zerlegt

EnterpriseMobileMobile OSSmartphone

Seit Juni ist es bei uns zu haben: Das Android-Modell Samsung Galaxy S mit Super-AMOLED-Display und 1-GHz-CPU. In den USA wird es als “Captivate” verkauft. Kollege Bill Detwiler von TechRepublic hat sich eines bestellt – um es nach Ankunft umgehend zu zerlegen.

Fotogalerie: Samsung Galaxy S aufgeschraubt

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Neben der 5-Megapixel-Kamera verfügt das Galaxy S über eine zusätzliche Linse für Videotelefonie. Mit Hilfe des DLNA-Standards lässt sich das Galaxy S kabellos mit anderen multi-medialen Geräten wie PC, Kamera, TV oder Multimedia-Festplatten verbinden.

Samsung hat auf dem Galaxy S einiges an Software aufgespielt: Beispielsweise den Augmented-Reality-Browser Layar, der über die reale Welt in einer Layer-Schicht weitere Infos aus Wikipedia legt. Weiter findet der Nutzer auf dem Galaxy S eine Office-Software. Damit lassen sich Dokumente lesen und bearbeiten.