Europol zerschlägt Raubkopierer-Ring

E-GovernmentManagementRegulierung

In insgesamt 14 Ländern der Europäischen Union haben Fahnder zugeschlagen und Beweismaterial gesichert.

Bei Hausdurchsuchungen, die unter anderem in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Kroatien, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Frankreich und Italien stattfanden, wurden Internet-Piraten festgenommen und Beweismaterial gesichert.

Die Aktion, bei der neben nationalen Behörden auch die Europol beteiligt war, richtete sich gegen mehrere Gruppen, die illegale Kopien von neu erschienen Filmen, Musikstücken sowie Video-Spielen über Server und Internet-Seiten in ganz Europa vertrieben.

Wie Agenturen berichten, begrüßt etwa die niederländische Stiftung Brein, die sich für die Interessen der Medienbranche einsetzt, die europaweit konzertierte Aktion: “Solche Gruppen sind für illegale Inhalte im Internet verantwortlich und verursachen über die illegale Verbreitung Milliardenschäden.”

Fotogalerie: So dreist kopieren Chinesen das iPad

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen