HP kauft Sicherheit zu

EnterpriseSicherheit

Der Run auf Sicherheitsanbieter geht weiter. Diesmal scheint sich HP für ArcSight zu interessieren.

Das Wall Street Journal berichtet, dass HP für den Sicherheitsspezialisten ArcSight 1,5 Milliarden Dollar bezahlen wird. Das wäre etwas mehr als das Unternehmen derzeit an der Börse wert ist. An Freitag hatte ArcSight eine Marktkapitalisierung von 1,2 Milliarden Dollar.

Eine Bieterschlacht wie um 3Par scheint es diesmal nicht zu geben. Allerdings muss sich HP offenbar beeilen, einen gewichtigen Sicherheitsanbieter zu kaufen, nachdem IBM bereits ISS, Intel McAfee und EMC das Sicherheitsschwergewicht RSA übernommen haben.

ArcSight könnte sich aber ganz gut in die neue Unternehmensstrategie und HPs neu entdeckte Leidenschaft für Netzwerke einfügen. Denn die ArcSight-Lösung überwacht Unternehmensnetze. Die Monitoring-Tools wachen über Compliance, den Netzwerk-Traffic oder machen Bedrohungen aus. Im zurückliegenden Geschäftsjahr hat ArcSight einen Gewinn von 20,9 Millionen Dollar bei einem Umsatz von 181,4 Millionen Dollar gemacht.

Inzwischen wurde die Übernahme durch HP bestätigt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen