Hasso Plattner investiert in Panaya

EnterpriseProjekteService-ProviderSoftwareSoftware-Hersteller

Der Risikokapital-Geber Hasso Plattner Ventures hat 4,6 Millionen Euro in das US-Unternehmen Panaya investiert, einen Anbieter von SAP-Automatisierungssoftware. Panaya will mit dem Kapital weiteres Wachstum finanzieren.

Nutzer von Enterprise-Ressource-Planning-Software (ERP) wie SAP oder Oracle stehen vor der Herausforderung, mit den neuesten Softwareversionen Schritt zu halten. Panaya bietet eine internetbasierte Software, die diese Updates automatisiert.

Ein Update einer ERP-Anwendung muss vor Einführung in seinen Auswirkungen auf die laufenden Prozesse getestet werden – eine extrem komplexe Aufgabe. Panaya setzt die Möglichkeiten des Cloud Computing ein, um SAP-Kunden die Leistungsfähigkeit eines virtuellen Supercomputers zur Verfügung zu stellen.

Panaya identifiziert so die Fehler, die durch ein Upgrade entstehen und korrigiert sie. Zudem erstellt die Software einen Testplan und schätzt die Kosten. Mit den Simulationen könnten SAP-Kunden einen Teil des bisher nötigen Aufwands vermeiden, hieß es von Panaya. Das Unternehmen plant, seine Dienste 2011 auch auf die ‘Oracle Business Suite’ auszudehnen.

Hasso Plattner Ventures löst, gemeinsam mit Benchmark Capital und Battery Ventures, den bisherigen Investor Tamares Group ab. “Wir freuen uns, dass Hasso Plattner Ventures mit dem legendären SAP-Gründer Hasso Plattner zum Kreis unserer Investoren stößt”, sagt Yossi Cohen, Panayas Gründer und CEO.