Apple verschlankt das iPad

EnterpriseManagementMobile

Gerüchten zufolge soll Apple im zweiten Quartal des kommenden Jahres ein schlankeres iPad planen.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg bezieht sich in einem Bericht auf eine Einschätzung der Investmentbank Goldman Sachs. Die Finanzanalysten der Bank gehen offenbar davon aus, dass Apple ein dünneres und vor allem leichteres iPad nachschieben will.

Diese Nachricht fügt sich nahtlos an die erste öffentliche Präsentation des BlackBerry PlayBook an, das lediglich rund 500 Gramm wiegen soll. Laut Goldman Sachs werde die Displaygröße des schlankeren iPads nach wie vor 9,7 Zoll betragen. Das Bankhaus erwartet zudem eine Kamera und einen Mini-USB-Anschluss als neue Features.

Seit geraumer Zeit wird in Expertenkreisen auch über ein iPad mit einem kleineren Display mit 7 Zoll spekuliert. Hier seien jedoch die Planungen noch nicht abgeschlossen, wie es heißt. Einen offiziellen Kommentar dazu gibt es von Apple bislang nicht.

Fotogalerie: Das neue BlackBerry-Tablet

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen