IBM stellt Lotus in die Wolke

CloudEnterpriseManagementSoftwareZusammenarbeit

Mit einem neuen Cloud-basierten Service für ‘LotusLive’ ermöglicht IBM neue Formen der Collaboration über das Web. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zu beschleunigen.

Die neue LotusLive Collaboration Suite, die ab sofort verfügbar ist, beinhaltet “Enterprise-Class E-Mail, Kalender, Instant Messaging, Web Conferencing, File-Sharing und andere Dienste für Social Networks.

Mit einem neuen LutosLive-Feature können Anwender wichtige Informationen markieren. Sie können Projekten folgen und auch gemeinsam auf Dateien zugreifen. Auch Foren, über mehrere Unternehmen hinweg sind mit der neuen Lösung möglich.

IBMs neue Cloud-Collaboration für LotusLive lehnt sich, wie der Konkurrent Chatter von Salesforce.com an Facebook an. Quelle: IBM
IBMs neue Cloud-Collaboration für LotusLive lehnt sich, wie der Konkurrent Chatter von Salesforce.com an Facebook an. Quelle: IBM

Preise für Europa sind noch nicht bekannt, in den USA, so IBM, werde der Dienst pro Nutzer und Monat 10 Dollar kosten. Daneben gibt es mit LotusLive Notes auch eine abgespeckte Version für 5 Euro im Monat. Dabei stehen Mail, Kalender, IM und ein Kontaktmanagement zur Verfügung.

Ein vergleichbares Angebot gibt es mit Chatter auch von Salesforce.com, SAP mit Enterprise Collaboration und Novell mit Pulse.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen