Viele Fragen vor SAPs TechEd

E-GovernmentEnterpriseManagementRegulierungSoftware

Im Großen und Ganzen hat SAP schon klar gemacht, wohin die Reise in den nächsten Jahren gehen wird. Doch auf der TechEd 2010 in Berlin erwarten Branchenbeobachter mehr Details zu den Themen “On Demand”, “Mobile” und “In Memory”.

Und so warten Anwender und Analysten gespannt auf die Keynote von CTO Vishal Sikka, der neben all diesen “neuen” Themen auch einen Blick in die Zukunft der SAP-Middleware NetWeaver werfen wird. Ein interessantes Thema, denn zum Beispiel bei der On-Demand-Mittelstandslösung BusinessBy Design kommt SAP weitgehend ohne Netweaver aus. Spannend ist dieses Thema auch in Hinsicht auf die mobile Strategie von SAP, die nicht zuletzt durch die Übernahme von Sybase besiegelt wurde. Welche Rolle wird hier Netweaver spielen?

Nachdem SAP im August prognostiziert hatte, dass die Integration des Enterprise-Mobility-Spezialisten Sybase abgeschlossen sein wird, werden besonders Entwickler auf weitere und detaillierte Informationen rund um diese Integration warten.

Nach wie vor ist – abgesehen von E-Mail und einigen Apps – der Mobile-Enterprise-Markt noch recht jung. Sybase, einer der Vorreiter in diesem Bereich, ist allerdings in der Vergangenheit alles andere als aggressiv aufgetreten. Das Unternehmen hat es bislang vorgezogen, im Stillen aber dafür meist im großen Stil zu operieren.

Die TechEd 2009 in Wien. Quelle: Martin Schindler
Die TechEd 2009 in Wien. Quelle: Martin Schindler

Hier muss SAP nicht nur eine Technologie integrieren, sondern auch die offene SAP-Kommunikationspolitik bei Sybase implementieren. Denn spätestens seit der zurückliegenden Jahrestagung der deutschen SAP-Anwendergruppe ist klar, dass sich Anwender an allererster Stelle verlässliche, möglichst genaue und möglichst weit vorausreichende Roadmaps von SAP wünschen.

Gerade Integratoren und externe Partner hoffen vom 12. bis 14. Oktober in der Messe Berlin in zahllosen Veranstaltungen weitreichende technische Details und Informationen für die Umsetzung der Prozesse für diese Integration an die Hand zu bekommen, um bereits heute mit ersten mobilen Projekten beginnen zu können.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen