Intel verbessert Umsatzrekord

CloudEnterpriseManagementNetzwerkeServer

Zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte hat der Chiphersteller Intel in einem Quartal mehr als 11 Milliarden Dollar umgesetzt.

Mit einem Umsatz von 11,1 Milliarden Dollar und einer Bruttogewinnmarge von 66 Prozent lässt Intel derzeit die Herzen der Aktionäre höher schlagen. Für das dritte Quartal meldet das US-Unternehmen einen Nettogewinn von 3 Milliarden Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 0,52 Dollar.

Das entspricht im Jahresvergleich einer Steigerung von 18 Prozent. Das operative Ergebnis beträgt 4,1 Milliarden Dollar, der Nettogewinn 3,0 Milliarden Dollar und der Gewinn pro Aktie 0,52 Dollar.

“Der Umsatz und das operative Ergebnis von Intel ist im dritten Quartal so hoch wie noch nie. Die Treiber für das Ergebnis sind eine solide Nachfrage von Geschäftskunden, das Angebot unserer führenden Produkte und ein anhaltendes Wachstum in den Emerging Markets”, kommentiert Intel-Präsident und CEO Paul Otellini.

“Wir sehen auch weiterhin eine gesunde weltweite Nachfrage nach Computern aller Art.” So stieg auch der Umsatz der PC Client Group im Vergleich zum Vorquartal um 3 Prozent, und damit wuchs die PC-Nachfrage genauso stark wie die Server-Verkäufe. Rekordverdächtig sei laut Intel jedoch der Umsatz von Mobilprozessoren.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen