Apple will gemeinsam mit Unisys ins Unternehmen vorstoßen

EnterpriseSoftware

Der Hersteller Apple erlebt derzeit vor allem im Unternehmensumfeld ein beispielloses Wachstum. Jetzt hat sich der Hersteller mit Unisys einen professionellen IT-Services Provider als Partner geholt.

Unternehmen und Regierungsstellen, die Produkte von Apple verwenden, werden Maintainance sowie andere Services künftig über Unisys bekommen. Das erklärte der Unisys-Manager Gene Zapfel gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg.

Angeblich sei der Vertrag bereits diesen Monat abgeschlossen worden. Bislang wurden aber keine weiteren Details zu der Vereinbarung bekannt.

Immer mehr Angestellte bringen ein iPhone oder ein iPad in die Arbeit und nutzen es teilweise auch schon für ihren Arbeitsalltag. Bislang waren es vor allem Kreativagenturen, Schulen oder Universitäten, die Apple im großen Stil einsetzten.

Laut Apple-Angaben nutzten inzwischen mehr als 80 Prozent der weltweit 500 größten Unternehmen in der einen oder anderen Form Apples iPhone. Vor allem das iPad hat es dem oberen und mittleren Management angetan. Apples CFO Peter Oppenheimer erklärte, dass mehr als 65 Prozent der weltweit größten 100 Unternehmen das neue Tablet pilotieren oder bereits einführen. Bislang fehlen hier jedoch professionelle Services. Neben den mobilen Geräten finden auch die traditionellen Mac-Rechner immer häufiger in Unternehmen Verwendung.

Unisys hat sich mit einer Sicherheits-App für das iPhone bereits um die Apple-Plattform verdient gemacht. Eine weitere Unisys-Software hilft dem US Department of Homeland Security bei der Kontrolle von Überwachungskameras und anderen Komponenten der Grenzsicherung. Im Zuge dieses Vertrages wird Unisys wohl weitere Apps für US-Behörden bauen, berichtet Bloomberg.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen