SAP-ERP: Innovation aus dem Standard

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

SAP-ERP-Anwenderunternehmen beurteilen ihre SAP-Systeme als ähnlich innovativ und mit Wettbewerbsvorteilen verbunden wie dies R/3-Anwende tun. Bemerkenswert ist, dass bei SAP-ERP Innovation und Wettbewerbsvorteile meist aus dem Standard kommen, während hierfür bei R/3-Systemen öfter Eigenentwicklungen notwendig sind.

Das ist die Meinung der über 200 IT-Leiter, die RAAD Mitte 2010 hierzu befragt hat. Ein Artikel von Dr. Cristian Wieland, Senior-Analyst bei RAAD Research. Es ist bekannt, dass viele SAP-Anwenderunternehmen Migrationen von R/3 zu SAP-ERP genutzt haben, um Prozessharmonisierungen und Restandardisierungen innerhalb ihrer neuen SAP-ERP-Systeme durchzuführen. Ziel hierbei ist es, durch eine Reduktion der Komplexität – beispielsweise durch die Reduzierung von Schnittstellen – IT-Betriebskosten zu senken. Die Auswirkungen verdeutlicht der Vergleich von SAP-ERP-Anwendern und R/3-Anwendern.

Die IT-Leiter beider Kundensegmente wurden gefragt, wie nahe ihre SAP-Systeme am Standard liegen. Mit 51Prozent gaben knapp mehr als die Hälfte der SAP-ERP-Anwender an, nah am Standard mit wenig Eigenentwicklungsanteil zu liegen. Dies sind 10-Prozentpunkte mehr als bei den R/3-Anwendern. SAP-ERP-Anwender liegen heute weit häufiger näher am Standard als R/3-Kunden.