Elektroautos in Massenproduktion

Management

Für den E-Auto-Poinier scheint es in den letzten Monaten richtig gut zu laufen. Jetzt soll sozusagen die Massenproduktion in einer neuen Fabrik starten.

Mit der Hilfe von Toyota sollen an dem ehemaligen Standort der New United Motor Manufacturing Inc. (NUMMI) bis zu 10.000 Elektrofahrzeuge im kalifornischen Fremont vom Band laufen. Toyota prüft derzeit auch, ob nicht nur Teslas sportliches Model S in Fremont produziert werden soll, sondern auch neue Modelle unter der Marke Toyota.

Fotogalerie: Teslas große neue Auto-Fabrik

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

An diesen Standort wurden bis in den April 2010 Toyota-Modelle gefertigt. Jetzt, so hofft Arnold Schwarzenegger, werden hier mittelfristig 1000 neue Jobs in der jungen Branche entstehen, die Tesla zu großen Teilen mitgestaltet.

Teslas Model S wird ab 2012 in Serie in Fremont, Kalifornien produziert. Quelle: Tesla Motors
Teslas Model S wird ab 2012 in Serie in Fremont, Kalifornien produziert. Quelle: Tesla Motors

Wie Tesla-CEO Elon Musk erklärte, werden hier ab 2012 Fahrzeuge vom Band laufen. Zudem will der Hersteller hier auch neue Modell entwickeln und die Kapazitäten nach und nach steigern.

Nachdem nun noch der Batterie-Hersteller Panasonic Anfang November 30 Millionen Dollar in den jungen Automobilhersteller investierte, wird das japanische Unternehmen zudem exklusiver Batterielieferant.

Langsam aber sicher scheint die industrielle Produktion von Elektrofahrzeugen an Fahrt zu gewinnen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen