Neuer Facebook-Trojaner

EnterpriseSicherheit

Experten von M86 Security Labs haben eine neue Asprox-Spam-Kampagne entdeckt, die vorgibt, vom Facebook Support zu kommen.

Tatsächlich war Facebook in den letzten Wochen bemüht, falsche oder zwielichtige Accounts zu löschen. Dabei sind aber aufgrund eines Fehlers auch echte und vor allem Profile von weiblichen Nutzern deaktiviert worden.

Um diese Accounts wieder zu aktivieren, hat der Kundendienst von Facebook Nachrichten an Nutzer versandt, in denen sie nach ihren Daten gefragt wurden. Auf diese Tatsache sind nun Cyber-Kriminelle aufgesprungen, die die Situation für sich ausnutzen wollen.

Eine neue Spam-Kampagne gibt vor, vom Facebook-Support zu kommen. Hinter dem zip-Attachment verbirgt sich ein Trojaner, der weitere Schadsoftware auf das angegriffene System nach lädt. Quelle: M86 Security
Eine neue Spam-Kampagne gibt vor, vom Facebook-Support zu kommen. Hinter dem zip-Attachment verbirgt sich ein Trojaner, der weitere Schadsoftware auf das angegriffene System nach lädt. Quelle: M86 Security

So wurden nun E-Mails vom angeblichen Facebook Support verschickt, die dazu auffordern den Trojaner Sasfis herunterzuladen. Der Trojaner verbirgt sich in einer zip-Datei. Ist dieser Trojaner einmal auf dem PC installiert, lädt er weitere Malware wie Banken-Trojaner, falsche Antivirusprogramme und Keylogger herunter, wie M86 in einem Blog warnt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen