Das große iPad-Upgrade im Bild

CloudEnterpriseMobileServer

Mit der neuen Version des mobilen Betriebssystems für iPad, iPhone und iPod bekommt vor allem das iPad neue Funktionen, die es ein Stück weit Business-tauglicher machen.

Vor allem die Verwaltung der mobilen Endgeräte wird durch das Update erleichtert. Über eine neue Wireless App Distribution können Unternehmen eigene Apps, ohne den Umweg über iTunes nehmen zu müssen, aktualisieren.

Die API für Mobile Device Management ermöglicht Unternehmen Konfigurationsänderungen an den Geräten ohne physischen Kontakt durchzuführen. Auch eine Komplettlöschung bei Verlust ist jetzt möglich. Damit sollen vor allem größere Unternehmen angesprochen werden, die ihre Mitarbeiter mit dem iPad ausrüsten.

Neu ist zudem ‘AirPlay’, mit dem Stereoanlagen, Drucker und TV-Geräte kabellos angesteuert werden können. Mit dem iOS 4.2 bekommt nun auch das iPad eine Betriebssystem-Version mit einer 4. Bislang war das iPad noch auf Version 3.2.

Die Schnittstelle des Mail-Programms erinnert ein wenig an das Palm Pre und ermöglicht es, direkt in die Inbox verschiedener Mail-Accunts zu wechseln. Zudem lassen sich die eingegangenen Mails alle in einer einzigen Inbox zusammenfassen.

In unserer Bildergalerie gehen wir auf die einzelnen Neuerungen wie Multitasking, die Streaming-Technologie AirPlay, die kabellose Druckfunktion AirPrint, Find My iPad, das ab sofort gratis zu haben ist, und Folders, in denen sich jetzt Apps zu Gruppen zusammenfassen lassen. Neu ist auch eine Web-Suche direkt in einer geöffneten Seite. Über den Doppelklick auf den Homebutton kommt man jetzt auch in das Multitasking-Feature.

Fotogalerie: Das ist Apple iOS 4.2 im Detail

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen