Symbian macht die Schotten dicht

EnterpriseMobileOpen SourceSoftware

Noch immer ist Symbian eines der wichtigsten mobilen Betriebssysteme, dennoch zieht sich die Foundation in den kommenden Wochen komplett aus dem Netz zurück.

Die Symbian Foundation verabschiedet sich. Quelle: Symbian Foundation
Die Symbian Foundation verabschiedet sich. Quelle: Symbian Foundation

Am 17. Dezember wird es so weit sein: Dann wird die Symbian Foundation ihren Betrieb einstellen. Diese Organisation begleitete die Offenlegung des mobilen Betriebssystems. Das Ende von Symbian als Betriebssystem bedeutet das jedoch noch nicht.

Denn Symbian soll, wie angekündigt, jetzt vielmehr zu einer Organisation werden, die sich hauptsächlich um die Vergabe von Lizenzen kümmert. Daher werde auch die Organisationsstruktur der Foundation massiv umgebaut werden. “Das bedeutet vor allem eine massive Reduzierung des Tagesgeschäftes zum Ende des Jahres”, wie es in einer Mitteilung heißt. Eine Webseite sei dafür nicht mehr nötig.

Auch Twitter- und Facebook-Auftritt werden wahrscheinlich von der Stilllegung betroffen sein. Nach dem 31. Januar wird der Symbian-Code noch über DVD oder per USB-Stick auf Anfrage herausgegeben.

Von der Stilllegung sind noch weitere Seiten betroffen: www.symbian.org, www.symbian.org/cn, www.symbian.org/jp, developer.symbian.org, developer.symbian.org/cn, developer.symbian.org/jp, kernel.symbian.org, horizon.symbian.org, ideas.symbian.org, blog.symbian.org, blogcn.symbian.org, blogjp.symbian.org,

Fotogalerie: 20 Business-Apps für Symbian

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen