Europas erster Petaflops-Rechner

EnterpriseWorkspace

Als erster europäischer Supercomputer hat Tera 100 die Petaflop-Schallmauer durchbrochen. Der Bull-Rechner simuliert militärische Forschungsprojekte der staatlichen französischen Atomkraftbehörde CEA.

Europas erster Petaflops-Rechner

Bild 1 von 12

01reportagetera100-ig
Tera 100 hat als erstes europäisches Modell die Petaflops-Grenze überwunden. Damit sichert sich der in Frankreich stehende Rechner in der aktuellen Rangliste der leistungsfähigsten Supercomputer den sechsten Rang. Das System besteht aus 4370 geclusterten Servern der Reihe Bullx S, die zusammen 17.480 Intel-Prozessoren vom Typ Xeon 7500 einsetzen. Mit über 140.000 Speichermodulen kommt er auf eine Gesamtkapazität von über 300 TByte.