Google Docs jetzt vollständig iPad-kompatibel

EnterpriseSoftware

Google hat seine Online-Office-Suite Docs überarbeitet – die Software ist jetzt vollständig iPad-kompatibel. Damit ist es jetzt ohne die bisherigen Einschränkungen möglich, Textdokumente und Tabellen ganz normal wie am Haupt-Computer zu editieren.

Beispielsweise gibt es in der Tabellenkalkulation jetzt die Möglichkeit, Formeln einzufügen. Dazu stellt Google eine eigene Leiste bereit. Etliche Features – etwa Zentrieren von Ansätzen oder ein Wechsel der Schriftart – gibt es aber weiterhin nur in der Desktop-Ausgabe.

Google Docs
Google Docs auf dem iPad
Foto: Google

iPad-Nutzer haben deshalb die Möglichkeit, entweder die für ihr Tablet leicht modifizierte Mobilversion zu nutzen – oder aber die reguläre Desktop-Variante. Die Google-Entwickler empfehlen ihre iPad-Version, wollen aber dem Anwender die finale Entscheidung überlassen. Etliche iPad-Nutzer berichten im Feedback des Google-Blogs, dass die Desktop-Version auf dem iPad nicht gerade sauber läuft.

Zuletzt hatte Google die Mobilversion von Google Docs Mitte November überarbeitet. Damals hatte der Suchkonzern einen Dokumenteneditor für Smartphones aller Art eingeführt.