Dell bekommt mit Compellent endlich einen Storage-Anbieter

CloudData & StorageEnterpriseServerStorage

Auf virtualisiertes Storage ist Compellent spezialisiert, den sich Dell jetzt für 960 Millionen Dollar gesichert hat.

Nachdem Dell bei 3Par durch den Konkurrenten HP ausgestochen wurde, ist Compellent eine viable Alternative. Auch wenn Compellent nicht ganz mit 3Par zu vergleichen ist. Compellent bietet dennoch eine interessante Ergänzung zu Dells bestehender EqualLogic-Serie. In den Bereichen Virtualisierung und automatisiertes Tiering hingegen scheint es einige Überlappungen mit EqualLogic zu geben.

Compellent unterstützt Fibre Channel Netzwerke; mit EqualLogic unterstützt Dell bislang jedoch nur iSCSI. Mit diesem jüngsten Zukauf kann Dell den Bereich Midrange verstärken. Bislang hat Compellent ausschließlich über den Channel vertrieben. Dell plant, die Channel-Struktur zu übernehmen und auszubauen. Dell hat zudem vereinbart, die Produkte von Compellent auch direkt zu vertreiben.

2009 setzten die rund 490 Angestellten mit einem Kundenstamm von 2500 Anwendern 125 Millionen Dollar um. Die Partnerschaft zwischen Dell und EMC wird zunächst weiterlaufen. Dell vertreibt EMCs Symmetrix-Produkte und auch die Midrange-Produkte aus der CLARiiON-Familie. Beide Hersteller werden Anwender auch weiterhin unterstützen, heißt es von Dell.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen