15 Prozent Wachstum bei SaaS

CloudEnterpriseManagementSoftware

Die Umsätze bei Unternehmensanwendungen, die als Dienstleistung ausgeliefert werden, klettern 2010 auf 9,2 Milliarden Dollar.

Wie der Marktforscher Gartner mitteilt, sind die weltweiten Umsätze mit Software as a Service (SaaS) für Unternehmensanwendungen in 2010 auf 9,2 Milliarden Dollar gewachsen. Dies entspricht einem Anstieg von 15,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr mit 7,9 Milliarden Dollar. 2011 sagen die Marktforscher mit Umsätzen in Höhe von 10,7 Milliarden Dollar ein Wachstum von 16,2 Prozent vorher.

Gartner geht davon aus, dass rund zwei Drittel dieser Umsätze auch unter dem Modebegriff Cloud zusammengefasst werden könnten. Bis 2014 könnte dieser Anteil sogar auf 90 Prozent geklettert sein.

Eine wachsende Zahl von Unternehmen verwenden laut Gartner eine Reihe verschiedener Applikationen von mehreren Herstellern. In vielen Fällen aber werden diese Anwendungen gekauft und in das Unternehmen integriert, ohne dass dabei die IT-Abteilung beteiligt gewesen wäre. Damit entstünden neue Management-Probleme und Herausforderungen.

Zudem wachsen diese SaaS-Projekte nicht nur in der Zahl, sondern auch in der Größe. In größeren Unternehmen sind auch mehrere Zehntausend User von SaaS-Angeboten keine Seltenheit mehr. Dabei werden gerne auch soziale Netze wie Facebook und Twitter in die Lösungen integriert. Vor allem in Kundenbereichen, im Sales und im Marketing. Zugekauft werden hier allerdings nur selten Lösungen.

Content, Communications und Collaboration (CCC) führen nach wie vor den SaaS-Markt an. 2,9 Milliarden Dollar wurden hier 2010 umgesetzt. An zweiter Stelle folgen CRM-Lösungen, mit einem Umsatz von 2,6 Milliarden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen