Yahoo spart AltaVista und Delicious ein

EnterpriseManagementMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoziale Netze

AltaVista, AllTheWeb.com, Delicious, MyBlogLog, Yahoo Buzz und Yahoo Picks werden sich in absehbarer Zeit wohl aus dem Web verabschieden.

Offenbar will Yahoo das Sparprogramm weiter ausbauen und dabei auch weitere Seiten und Dienste schließen. Das legt zumindest ein Screenshot eines firmeninternen Webcast nahe. Den hat der ehemalige Yahoo-Mitarbeiter Eric Marcoullier, Gründer von MyBlogLog, angeblich via Twitter verbreitet. Wie aus dem Screenshot hervorgeht, sollen neben AltaVista, AllTheWeb.com, Delicious, MyBlogLog, Yahoo Buzz und Yahoo Picks von dieser Einsparung auch der Geolokalisierungsdienst Fire Eagle und das Event-Portal Upcoming betroffen sein.

Der Schritt sei Teil der laufenden Reorganisation. Es handle sich um Produkte, die nicht mehr zu Yahoos Strategie passten oder keine ausreichende Leistung erzielten. Yahoo werde sich auf seine Kernbereiche konzentrieren, aber auch in neue Produkte investieren. “Wir prüfen und bewerten unser Portfolio fortlaufend und werden einige Produkte in den kommenden Monaten einstellen, darunter Yahoo Buzz, unsere Traffic-APIs und andere”, heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens.

Die meisten von der Schließung betroffenen Seiten stehen in Konkurrenz zu Facebook, Google, Digg und Foursquare. Mit Yahoo 360 und Mash hatte Yahoo erste Versuche im Bereich Social Media bereits aufgegeben.

Offenbar will sich Yahoo eine andere Ausrichtung suchen. Inhalte und Werbung, was beispielsweise durch die Übernahme von Associated Content und den Start des Shopping-Diensts Yahoo Deals unterstrichen wird, scheinen eher zu den Kernkompetenzen des Portals zu passen.

Schon vor wenigen Tagen hatte Yahoo 560 Mitarbeiter entlassen, was etwa vier Prozent der Gesamtbelegschaft entspricht. Doch auch trotz dieser massiven Einsparungen üben die Investoren weiter Druck auf Yahoo aus. So hatte CEO Carol Bartz bereits die Verwaltung verschlankt und auch einige unrentable Unternehmensbereiche geschlossen. Die Suchmaschine und die zugehörige Werbeplattform betreibt inzwischen Microsoft für Yahoo. Auch in anderen Bereichen wie etwa bei Jobbörsen oder Dating-Plattformen ist Yahoo Kooperationen eingegangen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen