Spendenaufruf bringt Wikipedia Rekordsumme

EnterpriseManagementMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoziale Netze

Die Non-Profit-Organisation Wikimedia hat ihren jüngsten Spendenaufruf zum Jahresende abgeschlossen. Nach Angaben von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales brachte die Aktion insgesamt 16 Millionen Dollar ein – so viel wie noch nie zuvor.

Insgesamt seien über 500.000 Spenden eingegangen, schreibt Wales in einem Blog-Eintrag. Gespendet wurden im Schnitt 22 Dollar. Die gesammelten Gelder werden für Server-Kosten, Bandbreite und die Weiterentwicklung der Websites sowie für die Finanzierung von angestellten Mitarbeitern verwendet.

Um den Betrieb zu gewährleisten, hat Wikimedia weltweit etwa 65 hauptamtliche Mitarbeiter. Für das Hosting der Seiten musste Wikimedia im vergangenen Jahr über eine Million Dollar ausgeben, der technische Betrieb verschlang insgesamt 3,3 Millionen Dollar. Wikipedia umfasst nach Angaben der Betreiber derzeit weit über 17 Millionen Artikel in mehr als 270 Sprachen und wird monatlich von rund 400 Millionen Menschen genutzt.

Diese Spendensammlung war die kürzeste und gleichzeitig erfolgreichste in der Geschichte. Die durchschnittliche Spende betrug zwar etwa gleich viel wie im Vorjahr allerdings beteiligten sich diesmal mehr als doppelt so viele Spender als im Vorjahr.

Im Jahr 2011 feiert das freie Online-Lexikon sein zehnjähriges Jubiläum. Offizieller Geburtstag ist der 15. Januar 2011. Zu diesem Anlass wird die Wikimedia Foundation spezielle T-Shirts in mehr als 200 verschiedenen Sprachen anbieten, deren Verkaufserlös der Stiftung zu Gute kommen soll. Für einen Spenden-Minimum von 25 Dollar sollen die Oberteile in limitierter Auflage zu haben sein –Versand inklusive.