Android verschickt SMS an falsche Empfänger

BetriebssystemEnterpriseMobileMobile OSWorkspace

Für Googles offenes Betriebssystem Android ging es in den vergangenen Monaten nahezu ausschließlich bergauf. Zum Jahresauftakt sorgt nun ein eher kurioser aber nichtsdestotrotz sehr unangenehmer Software-Fehler für Schlagzeilen.

Nach einem Bericht des US-Portals Mashable verschicken Android-Smartphones SMS an falsche Kontakte, die gar nicht als Empfänger ausgewählt wurden. Demnach berichten Android-Nutzer davon, dass das Problem vor allem dann auftritt, wenn mehrere SMS-Konversationen nebeneinander geführt werden.

In Einzelfällen soll es auch vorgekommen sein, dass Nachrichten an Kontakte verschickt wurden, die gar nicht im Adressbuch gespeichert waren. Ähnliche Berichte finden sich auch in den Android-Foren von Google. Aus den dortigen Anwenderberichten geht hervor, dass der Fehler auf unterschiedlichen Geräten in Erscheinung treten soll.

Laut einer Schnell-Umfrage unserer US-Schwesterpublikation ZDNet.com berichten 27 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass sie schon einmal entsprechende Probleme gehabt hätten.

Google hat den Fehler inzwischen als Priority-Critical eingestuft. Ein Update wurde aber bislang nicht in Aussicht gestellt. Beobachter berichten, dass das Problem bereits seit mehreren Monaten bekannt ist.

Fotogalerie: Die besten Android-Smartphones

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten