Wachstum bei Oracle-Services

EnterpriseNetzwerkeProjekteSoftware-Hersteller

Nach Angaben des Marktforschers Pierre Audoin Consultants (PAC) wird der Markt für Consulting und System-Integrations-Services für Oracle Applications bis zum Jahr 2014 weltweit um knapp acht Prozent wachsen, in EMEA (Europe, Middle East, Africa) legen diese Dienstleistungen um fast sieben Prozent zu.

Jährliche Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) bis 2014. Bild: PAC
Jährliche Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) bis 2014. Bild: PAC

Der weltweite Markt für Beratung & Systemintegration (C&SI) rund um Oracle Applications umfasst nach diesen Angaben derzeit einen Markt im Volumen von mehr als 10 Milliarden Euro (nahezu 15 Milliarden US-Dollar).

“Der Services-Markt um Oracle Applications ist sehr heterogen nach Ländern, nach Branchen und nach Lösungen strukturiert”, sagte Christophe Châlons, Chief Analyst der PAC-Gruppe. Aufgrund zahlreicher Übernahmen durch Oracle resultiere der Markt aus der Konsolidierung vieler Subsegmente, die sich hauptsächlich auf die Oracle-E-Business Suite, PeopleSoft, JD Edwards, Siebel, Hyperion, Retek und i-Flex beziehen.

Die USA und Großbritannien generieren demnach knapp zwei Drittel des weltweiten Marktes, gefolgt von Frankreich, Japan, Australien, Deutschland und Kanada. Die Märkte mit dem meisten Auftrieb sind jedoch China, Indien, Russland sowie der Nahe Osten.

Zu den wichtigsten Akteuren in diesem Segment gehören neben Oracle selbst die großen nordamerikanischen IT-Anbieter wie Accenture, IBM, Deloitte oder CSC. Insbesondere in Europa sind auch Anbieter wie Capgemini und Logica unter den Top-Dienstleistern. Nicht zuletzt haben sich auch indische Unternehmen wie Infosys, TCS oder Wipro stark in diesem Geschäftsfeld positioniert.

Fotogalerie: DOAG-Umfrage zur Lizenzierung

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten