Bob Muglia verlässt Microsoft

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Microsoft hat den Rücktritt von Bob Muglia, Chef des Geschäftsbereichs Server and Tools, bekannt gegeben. Muglia wird dem Unternehmen im Sommer den Rücken kehren.

Bereits im vergangenen Jahr hatten hochrangige Manager Microsoft verlassen. Dazu gehören der ehemalige Chief Software Architect Ray Ozzie sowie Stephen Elop, Präsident der Business Division, der jetzt den finnischen Handykonzern Nokia führt. Im Mai 2010 gingen zudem Robbie Bach, Präsident der Abteilung Entertainment and Devices, sowie J. Allard, Microsoft Chief Technology Officer.

Bob Muglia, Bild: ZDNet
Bob Muglia,
Bild: ZDNet

In einem Rundschreiben an die Mitarbeiter hieß es jetzt, Microsoft suche “intern und extern” nach einem Nachfolger. Zudem werde der Manager “zusätzliche Projekte” für CEO Steve Ballmer noch abschließen. Muglia ist seit 1988 bei Microsoft. In dieser Zeit bekleidete er als Senior Vice President unter anderem leitende Positionen in den Sparten Office, Mobile und Entwicklung. Muglia gehörte auch den Business-Leadership- und Technical-Leadership-Teams an, die an der Gestaltung der laufenden Software- und Marktstrategien des Konzerns beteiligt sind.

Zum Chef der Server-Sparte wurde Muglia im Januar 2009 berufen. Hier war er unter anderem für die Cloud-Plattform ‘Azure’ verantwortlich, die es Entwicklern ermöglicht, an Microsoft-Hardware angepasste Applikationen zu schreiben. Zuletzt arbeitete sein Team an neuen Versionen von Windows Home Server und Windows Small Business Server.