Microsofts neue Web-Tool-Sammlung

EnterpriseManagementProjekteService-ProviderSoftwareSoftware-Hersteller

Mit “WebMatrix” will Microsoft noch in dieser Woche eine Sammlung von verschiedenen Web-Entwickler-Tools vorstellen.

Wie im Vorfeld der Entwicklerveranstaltung CodeMash in Ohio bekannt wurde, wird Microsoft noch in dieser Woche WebMatrix vorstellen. Die Microsoft-Site für unabhängige Software-Entwickler kündigt den Launch für den 13. Januar an.

WebMatrix soll die Entwicklung von Webseiten vereinfachen. Es enthält IIS Express, eine verschlankte Version des Microsoft-Webservers IIS, eine aktualisierte Version der Datenbank SQL Server Compact Edition sowie eine neue “View-Engine-Option” für ASP.NET mit dem Codenamen Razor. Dieses Tool ermöglicht das Einbetten von Visual Basic oder C# in HTML.

Entwickler haben zudem die Möglichkeit von Microsoft mitgelieferte Templates zu verwenden. Natürlich können auch individuelle Vorlagen erstellt werden. Als Alternative können Entwickler “die kostenlosen, quelloffenen Webapplikationen für ASP.NET oder PHP nutzen. Zum Beispiel WordPress, Joomla, DotNetNuke oder Umbraco, die sich in der Online-Sammlung Web Applications Gallery finden”, schreibt Microsoft.

Microsoft hatte WebMatrix im Sommer zum ersten Mal vorgestellt. Mit dieser Sammlung will Microsoft das Aufsetzen eines vollständigen Webservers vereinfachen. Dabei helfen natürlich auch verschiedene proprietäre Microsoft-Technologien. In einem Blog heißt es: “Das Werkzeug minimiert die Zahl der Konzepte, die man lernen muss, um einfache Dinge zu erledigen. Es enthält und integriert alle Teile für eine schnelle Umsetzung von Websites.”

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen