Hilfe beim Kauf ergonomischer Software

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Die neue Broschüre ‘(K)Eine wie die andere? – Handlungshilfe zum Kauf von ergonomischer Software’ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) soll Unternehmen beim Kauf passender Anwendungen unterstützen.

Die Broschüre definiert nach Angaben der BAuA, was eine gute Software ausmacht und stellt dar, welche Vorteile der Kauf eines guten Computerprogramms bringt. Ergonomisch ist eine Software demnach nur, wenn sie neben guter Qualität auch eine optimale Anpassung an die physischen und psychischen Eigenschaften der damit Arbeitenden aufweist.

Die Publikation enthält Anleitungen für ein systematisches Vorgehen bei Auswahl und Kauf einer geeigneten Software. Mithilfe der Checklisten auf der beiliegenden CD lässt sich bereits vorhandene Software auf ihre Gebrauchstauglichkeit testen. Außerdem enthält die Broschüre eine Anleitung zur Erstellung eines Pflichtenhefts. Dies ist unverzichtbar, wenn Software komplett neu entwickelt oder eine vorhandene verbessert werden soll. Ein Verzeichnis weiterführender Literatur rundet die Veröffentlichung ab.

Die Broschüre inklusive CD kann – in kleinen Mengen – kostenlos über das Infozentrum der BAuA bezogen werden – telefonisch: 0231 9071-2071, per Fax: 0231 9071-2070 oder E-Mail: info-zentrum@baua.bund.de. Eine Version im PDF-Format gibt es zum Herunterladen auf der BAuA-Homepage.

Fotogalerie: Die verrücktesten Tastaturen

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten