Skype-Video-Gespräche auf dem iPhone

EnterpriseMobileProjekteSoftware-Hersteller

Einen neuen Client für das iPhone hat Skype vorgestellt. Die App ‘Skype für iPhone 3.0’ steht im App Store zum kostenlosen Download bereit. Anders als bei Apple Facetime lassen sich Videogespräche nicht nur per WLAN, sondern auch per UMTS übertragen.

Aufgrund der anfallenden Datenmengen solle man dazu aber eine Flatrate nutzen. Ob die Videofunktion per UMTS tatsächlich genutzt werden kann, hängt vom Netzbetreiber ab.

Um Videos mittels Skype für iPhone senden und empfangen zu können, benötigt man ein iPhone 4, einen iPod Touch der vierten Generation oder ein iPhone 3GS mit iOS 4.0 oder höher. Bei letzterem kann mangels Frontkamera nur die rückseitige Kamera genutzt werden, was für Konferenzen wenig sinnvoll ist. iPod-Touch-Geräte der dritten Generation sowie iPads können Video empfangen. Auf dem PC muss mindestens Skype 4.2, auf dem Mac Version 2.8 installiert sein. Auch mit Skype für Linux sowie Asus-Videotelefonen sind Gespräche mit bewegten Bildern möglich.

Die Skype-App befindet sich aktuell unter den fünf beliebtesten Apps für das iPhone. Laut Skype hatten Videogespräche im ersten Halbjahr 2010 einen Anteil von 40 Prozent an den gesamten Skype-zu-Skype-Verbindungminuten.

Fotogalerie: Die 100 besten iPhone-Apps

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten