Steve Jobs erneut im Krankenstand

CloudE-GovernmentEnterpriseManagementRegulierungServer

Die Apple-Aktie fällt: Steve Jobs muss erneut dem Tagesgeschäft fern bleiben, CEO werde er dennoch bleiben, erklärt er in einer Mail an die Apple-Mitarbeiter.

Ohne einen konkreten Grund oder einen Zeitrahmen zu nennen, erklärte Apple-Chef Steve Jobs, seinen Rücktritt vom Tagesgeschäft. Dennoch werde er als Konzernchef alle wichtigen strategischen Entscheidungen weiter mitbestimmen. Die Auszeit sei in Absprache mit dem Verwaltungsrat des Unternehmens erfolgt, heißt es.

Es ist nicht das erste Mal, dass Jobs krankheitsbedingt sich aus dem täglichen Geschehen ausklammern muss. Und auch dieses Mal scheint die Börse das nicht gut zu heißen. Der Kurs des Papiers gab auf die Nachricht hin stark nach. In den ersten Stunden verlor das Unternehmen etwa 20 Milliarden Dollar Wert ein. Inzwischen normalisierte sich die Situation wieder etwas.

Jobs musste bereits 2004 den Chefsessel für einige Zeit räumen. Eine Krebserkrankung der Bauchspeicheldrüse war die Ursache. 2009 bekam der charismatische Firmenlenker eine neue Leber. Er wurde in beiden Fällen von COO Tim Cook übernommen. Daher wird Cook, der auch im Unternehmen derzeit an zweiter Stelle steht, als heißester Kandidat für eine potentielle Nachfolge von Jobs gehandelt.

Der allerdings will sich nicht so schnell geschlagen geben: “Ich liebe Apple sehr und hoffe, möglichst schnell wieder zurückzukommen”, heißt es in einer Mitteilung an seine Mitarbeiter.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen