100 Millionen Dollar für Google-CEO Schmidt

E-GovernmentManagementRegulierung

Eric Schmidt, CEO von Google, der bereits seinen Rücktritt angekündigt hat, wird einem Bericht zufolge 100 Millionen Dollar in Aktien und Optionen bekommen.

Das ist, wie das Wall Street Journal (WSJ) kommentiert, für einen amtierenden CEO, eine “äußerst ungewöhnliche” Summe. Solche Aktienvermögen werden normalerweise einem CEO zu Beginn seiner Amtszeit zugesichert.

Die 100 Millionen Dollar sind seit den 103 Millionen Dollar, die Motorola-CO-CEO Sanjay Jha 2008 bekommen hatte, die höchste Entlohnung für einen aktiven CEO.

Gegenüber dem WSJ erklärte Google-Sprecherin Poornima Gupta, dass es für Schmidt der erste Bonus dieser Art sei, seit er den Posten des CEOs inne habe. Google werde sich jedoch nicht weiter zu dem Vorgang äußern.

Erst vergangene Woche gab Google den Wechsel an der Spitze des Unternehmens bekannt. Schmidt wird zum April sein Amt als CEO an den Unternehmensmitgründer Larry Page übergeben. Unter Schmidt als “erwachsenen Aufpasser” hat sich Google zu einem wertvollen Unternehmen entwickelt. Auch die vergangene Woche bekannt gegebenen Quartalszahlen belegen den Erfolg Googles. Mit 2,54 Milliarden Dollar Gewinn übertraf der Internetgigant die Erwartungen der Analysten.

Fotogalerie: Googles Reise ins Innere des Körpers

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen