Mittelstand meistert die Krise am besten

Business IntelligenceData & StorageManagement

Mittelständische Unternehmen scheinen am besten mit der zurückliegenden Wirtschaftskrise zurecht zu kommen, wie eine Studie von IBM jetzt zeigt.

Unternehmen mit 100 bis 1000 Angestellten profitieren in Krisenzeiten deutlich besser von Investitionen in IT als Unternehmen anderer Größenordnungen. Der wirtschaftliche Aufschwung der vergangenen Monate sei in der weltweiten Betrachtung vor allem auf dieses Segment zurückzuführen, heißt es in der IBM-Studie. Während größere und auch kleinere Unternehmen noch die Folgen des Abschwungs verdauen müssten, hätte im Mittelstand bereits das “New Normal” Einzug gehalten. Das zeige sich vor allem bei den Investitionen.

In vorhergehenden Krisenjahren aber war es vor allem der Mittelstand, der unter den schwachen Wirtschaftszahlen zu leiden hatte. IBM führt das darauf zurück, dass in diesen mittelständischen Unternehmen wenig Investitionsreserven vorhanden waren oder die größeren Konkurrenten ihre starken Positionen ausspielten.

Der IBM-Report legt den Schluss nahe, dass diese positive Entwicklung für den Mittelstand vor allem auf Investitionen in die IT zurückzuführen sei. 75 Prozent der von IBM befragten Unternehmen gaben an, dass Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung die oberste Priorität haben. Zwei Drittel nennen die verbesserte Analyse ihrer Geschäftsdaten als wichtiges Investitionsziel und so planen oder implementieren derzeit 70 Prozent der Unternehmen Business Analytics.

2009 planten nur 20 Prozent der Unternehmen, ihre Budgets zu steigern. 2011 sind es über 50 Prozent. Rund zwei Drittel der Unternehmen verfolgen oder planen eine Private Cloud und 66 Prozent planen oder führen Cloud-Technologien ein. Über 70 Prozent der Mittelständler wollen vor allem Beratung von ihrem IT-Provider und nicht nur transaktionale Leistungen.

Aus technologischer Sicht verfolgen derzeit die Befragten die Verbesserung ihrer Infrastruktur. Aber auch Collaboration, Business Intelligence, Business Process Managmenet sind wichtige Themen der Mittelständler.

Auch wenn der Mittelstand sich in dieser Krise besser und schneller erholt hat als in den vorangegangenen, bleiben die Kosten immer noch Hinderungsgrund Nummer eins für die Investition in neue Technologien. So erklärt sich auch das starke Interesse an Cloud Computing. Denn hier fallen hohe Anfangsinvestitionen weg und auch die laufenden Kosten bleiben vorhersagbar. Diese Tatsache helfe laut IBM auch quelloffenen Technologien.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen