iPhone schlägt Weltverbesserung in der Publikumsgunst

Enterprise

Was will man denn eigentlich vom Leben? Eine gute Frage. Leichter fällt es da schon, die Lieblingsmarke zu nennen, aber reicht das bereits als Vision für ein besseres Leben?

Die Frage nach der Lieblingsmarke hat die Werbeagentur Clear insgesamt 17.000 Menschen in Singapur, Deutschland, den USA, China und in Großbritannien gestellt. Weder Amnesty International noch Greenpeace haben es auch nur unter die Top Ten geschafft.

Das sollte doch zu denken geben. Vor allem wenn man Marketing-Chef von Apple ist. Denn Apple hat derzeit offenbar als Marke den größten Sexappeal.

An zweiter Stelle folgt Google. Vermutlich hängt das mit den Votings der Menschen in China zusammen. BMW, Disney, Gucci, Microsoft und Ikea sind ebenfalls unter den ersten 15 Rängen.

Immerhin lässt der World Wildlife Fund auf Platz vier Rolex, Mercedes, Gucci und Cartier hinter sich. Na wenigsten mit den Viechern haben die Menschen Mitleid.

Aber dennoch scheint die Aussicht auf ein iPhone 5, ein iPad oder ein iPod mehr zu wiegen als der Wunsch nach einer besseren Welt. Das Label Fairtrade kommt immerhin auf Rang 9 und das Rote Kreuz klettert auf Rang 8. Es ist auf jeden Fall schon mal ein Anfang.

Fotogalerie: Zu Gast bei Foxconn-Arbeitern

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen