Ruby on Rails fliegt aus NetBeans IDE

EnterpriseManagementSoftware

Mit dem nächsten Upgrade von NetBeans, das im Frühjahr erwartet wird, will sich die NetBeans-Community von Ruby on Rails verabschieden. Der Trend zeige immer weniger Nutzer von Ruby on Rails. Außerdem wolle man sich auf Java konzentrieren.

Mit NetBeans 7.0 werde daher das entsprechende Modul eliminiert werden, wie es in einem Blog heißt. “Nach reiflicher Überlegung, müssen wir den schwierigen Schritt wagen, den Support für Ruby on Rails nicht weiter fort zu setzen.”

Ursprünglich habe sich Ruby on Rails großer Beliebtheit erfreut. Jetzt sei aber angesichts der niedrigen Nutzerzahlen der Aufwand für die Weiterentwicklung nicht mehr zu rechtfertigen. Seit 2007 gibt es den Support für Ruby on Rails in NetBeans IDE.

Auch die neuen Upgrades auf Java SE 7 und dem Java Development Kit 7, die Oracle im Laufe des Jahres herausbringen will, scheinen bei dieser Entscheidung eine Rolle gespielt zu haben. Schließlich sei Java die wichtigste Plattform für NetBeans IDE, das unter Sun Microsystems seinen Anfang nahm, und darauf müssten sich jetzt auch die Entwickler konzentrieren.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen