Office Web Apps bald weltweit verfügbar

Data & StorageEnterpriseOffice-AnwendungenProjekteSoftwareSoftware-HerstellerStorage

Microsofts Office Web Apps sollen ab März weltweit zur Verfügung stehen. Der kostenlose Dienst war Juni vergangenen Jahres in den USA gestartet, im Herbst folgten sieben europäische Länder, darunter auch Deutschland. Innerhalb weniger Wochen deckt Microsoft nun den Rest der Welt ab.

Seit vergangener Woche können Anwender in 150 weiteren Ländern, darunter Mexiko, Indien, Israel und Saudi Arabien, die Online-Versionen von Microsofts Produktivitätsanwendungen kostenlos herunterladen. Nächsten Monat sollen vor allem Länder in Mittel- und Südamerika folgen, etwa Argentinien, Brasilien und Chile.

Der kostenlose Dienst, der webbasierte Ausgaben von Word, Excel, PowerPoint und OneNote umfasst, hat nach Unternehmensangaben derzeit mehr als 30 Millionen Nutzer weltweit.

Die Webanwendungen lassen sich nicht nur über Windows Live, sondern auch über Facebook nutzen. Die im November vorgestellte “Social Inbox” bietet eine direkte Anbindung. Einige der Funktionen hat Microsoft auch in seinen E-Mail-Dienst Hotmail integriert. Laut Zahlen des Unternehmens von Ende 2010 nimmt die Nutzung der Office Web Apps über Hotmail jeden Monat um rund 500 Prozent zu.

Seit vergangener Woche ist auch der Facebook-Chat-Connector für den Windows Live Messenger weltweit verfügbar. Microsoft zufolge unterhalten sich inzwischen 18 Millionen Menschen via Microsofts Messaging-Anwendung mit ihren Freunden auf Facebook. Seit dem Start der Facebook-Integration Mitte August 2010 haben sie demzufolge über 2,8 Milliarden Minuten im Chat verbracht. Das sind umgerechnet 5327 Jahre.